Pro und Contra des Rollrasen

Immer mehr entscheiden sich für einen Roll- oder Fertigrasen. In immer mehr Gärten sieht man, wie gerollte Grasmatten verlegt werden. Das ist auch weiterhin nicht verwunderlich, denn innerhalb weniger Stunden verwandeln sich kahle Flächen in sattes Grün. Es gibt zahlreiche Vorteile, die für einen Rollrasen sprechen, wo es Vorteile gibt, da gibt es auch Nachteile.

Vorteile Rollrasen

Gesäter Rasen ist vor allem anfangs recht empfindlich und pflegeintensiv, dagegen ist Fertigrasen von Anfang an dicht und sattgrün, schließlich hat er diese Phase schon überstanden.
Rollrasen wird auf Feldern mit idealen Bodenverhältnissen aufgezogen und kann somit eine Grasnarbe mit einem dichten Wurzelwerk aufbauen. Nach etwa 12 Monaten wird dieser geerntet und kommt in Rollenform in den Handel. Der größte Vorteil eines Rollrasens ist allerdings, dass er nach dem Verlegen sogleich betreten werden kann. Daher ist es nicht mehr nötig, dem Rasen eine gewisse Schonzeit zu gewähren und ihn abzusperren. Vor allem in öffentlichen Parks oder in Fußball-Arenen, überall dort wo man die Grünflächen schnellstmöglich nutzen möchte, macht man überwiegend von Rollrasen Gebrauch.

Nachteile Rollrasen

Diese Vorteile haben natürlich auch ihren Preis, und der Rollrasen ist im Vergleich zum gesäten Rasen sehr hoch. Ein Quadrartmeter Rollrasen kostet je nach Dichte und Qualität zwischen drei und neun Euro. Gesäter Rasen dagegen kostet gerade mal zwanzig Cent pro Quadratmeter.
Nicht zu vergessen, die Transport- und Verlegekosten des Rollrasens. Die Verlegekosten sind nicht gerade unbedeutend, wenn man bedenkt, dass dies echte Arbeit darstellt. Außerdem muss der Boden gut vorbereitet werden und die schweren Grasrollen müssen mühevoll Stück für Stück verlegt werden.

Pflege Rollrasen

Damit diese Matten mit Gras ideal anwachsen, benötigen sie in den ersten Wochen regelmäßig täglich Wasser. Auch wenn diese Art Rasen schon von Beginn an betreten werden kann, sollte er die erste Zeit nicht übermäßig strapaziert werden. Beim ersten Mähen sollte man darauf achten, die Schnitthöhe nicht zu tief einzustellen. Erst nach mehreren Wochen, wenn der Rollrasen sicht fest verwachsen ist, kann er bedenkenlos strapaziert und benützt werden.

Fazit: Bei wem Geld keine Rolle spielt, der kann bedenkenlos auf einen Rollteppich zurückgreifen. Auch wenn man seinen Garten schnell vollenden möchte, ist ein Fertigrasen zweifelsfrei vorteilhaft.
Bei wem Zeit keine Rolle spielt und wer Kosten sparen möchte, der entscheidet sich für das Einsäen. In Zeiten wo Zeit knapp ist, muss davon ausgegangen werden, dass Rollrasen weiterhin auf dem Vormarsch ist.