Neue Ordnung für Ihren Schrank

Mit jedem neuen Shopping-Trip wird es schlimmer: das Chaos im Kleiderschrank. Irgendwann kommen viele an den Punkt, an dem sie sich eingestehen müssen, dass sie den Überblick verloren haben. Mit viel Glück, fällt einem irgendwann ein lang verschollenes Kleidungsstück wieder zufällig in die Hände, das man schon längst vergessen hat. Viel zu schade, verdient es doch die gesamte Garderobe, im Schrank optimal zur Geltung zu kommen. Denn nur was man sieht und greifen kann, trägt man auch.

Das Projekt Schrank ausmisten schafft ein befreiendes Gefühl

Wer sich vornimmt den Kleiderschrank neu zu organisieren, sollte dies auch zum Anlass nehmen, einmal ordentlich auszumisten. Hier sollte man durchaus streng mit sich sein und sich von allem trennen, was seit mindestens einem Jahr nicht mehr im Alltag getragen wurde.

Was zuerst hart klingen mag, sorgt letztlich für ein befreiendes Gefühl. Beim Einräumen des Schrankes sollte darauf geachtet werden die Kleidung, die man selten trägt, nach oben und hinten zu legen.

Alles, was dagegen häufiger zum Einsatz kommt, gehört in Augenhöhe. Wer lange nach der Lieblings-Jeans suchen muss und dabei wertvolle Zeit am Morgen verliert, startet direkt schlecht gelaunt in den Tag. Hier heißt es also, beim Einräumen mitzudenken und die Kleidung nicht einfach irgendwo abzulegen.

Wer sich einen besonders schnellen Überblick über seine Garderobe wünscht, der kann diese zum Beispiel nach Saison oder auch nach Farbe sortieren. Wird die Kleidung beispielsweise von hell nach dunkel angeordnet, ergibt dies ein äußerst ansprechendes Bild, über das man sich bei jedem Öffnen des Schranks erneut freuen kann.

Den Raum nicht ausreizen

20 übereinander gestapelte Hosen bedeuten vorprogrammiertes Chaos, möchte man an eine Hose von ganz unten. Kleine Stapel machen wesentlich mehr Sinn und ersparen Ärgernisse. Für mehr Stabilität können Buchstützen sorgen. Auch sollten die Kleiderstangen nie extrem voll behangen werden. Die Kleiderbügel sollten immer noch etwas hin- und hergeschoben werden können. Ein wirkliches Highlight kann es sein, den Schrank um Leisten mit integrierten Leuchten zu ergänzen.

Sie bringen Licht in jedem Kleiderschrank und setzen die Garderobe erst so richtig in Szene. Hier fühlt man sich beinah, als würde man durch die Auslagen in einem Geschäft stöbern. Es empfiehlt sich auch, Boxen, Körbe oder Schubfächer zu nutzen. So wird eine noch bessere Organisation unterstützt und es ist ein staubfreies Lagern möglich. An der Innenseite der Schranktür kann auch eine Handtuchstange befestigt werden. An dieser können zum Beispiel Halstücher aufgehangen werden, damit diese nicht verknittern.