Mehr Sicherheit für Sie und Ihre Liebsten

Egal ob eine gemietete Wohnung, ein Eigenheim, eine Eigentumswohnung oder ein gemietetes Haus, überall möchten die Menschen sich sicher fühlen können. Sich in ihre eigene Höhle zurückziehen. Dieses Gefühl von Schutz und Geborgenheit ist das Kernstück einer jeden Wohngelegenheit.

Dass eine Wohnung, welcher Art auch immer, gemütlich eingerichtet und zweckmäßig für ihre Bewohner sein soll, versteht sich von selbst. Neben dieser Gemütlichkeit soll die Wohnung aber auch sicher sein. Sicher vor fremdem Zugriff.

Nichts ist schlimmer, als einen Einbrecher in den eigenen Sachen herumwühlen zu wissen. Dabei kommt es nicht einmal unbedingt auf die Wertgegenstände an, die gegebenenfalls verloren gehen. Die kann man ersetzen. Das Gefühl der Sicherheit, der Unantastbarkeit der eigenen Wohnung jedoch nicht. Was nimmt es wunder, dass immer mehr Menschen immer mehr Geld ausgeben für den Einbruchschutz der Wohnung oder des Hauses.

Vom Profi beraten lassen

Die Polizei hat eine hervorragende Prävention anzubieten. Vielerorts werden kostenlose Informationen über den zweckmäßigsten Schutz des eigenen Heims vor Einbruch angeboten. Kostenlos ist allerdings nur die Information, nicht der Schutz selbst. Nachdem der Interessent an einer Sicherung für die eigene Wohnung sich bei der Polizei schlaugemacht hat, sollte er unbedingt mehrere Sicherheitsfirmen konsultieren.

Jedenfalls dann, wenn es um umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen geht und nicht nur um den Ersatz eines Schlosses. Wobei es nicht unbedingt darum geht, welche Firma das preisgünstigste Angebot hat. Vielmehr ist diese Beratung durch den Fachmann deshalb erforderlich, um die verschiedensten Möglichkeiten, die heute die Industrie für Sicherungstechnik bietet, auf die besonderen Bedürfnisse der eigenen Wohnung abzustimmen.

Vielerlei elektronisches Schnickschnack und handfeste mechanische Sicherungselemente sind im Angebot. Welche davon für die eigene Wohnung, das eigene Haus sinnvoll sind, kann nur der Fachmann wissen.

Mechanische Sicherung ist das wichtigste

Elektronische Sicherungen, Alarmanlagen, bieten nur einen unzureichenden Schutz. Zum einen lösen sie oftmals erst dann aus, wenn der Einbrecher bereits im Objekt ist. Und dann geht eine Hupe los und eine Lampe. Wen stört das schon. Außerdem weiß der Einbrecher dann genau, dass er mindestens 3 Minuten Zeit hat, bevor irgendjemand reagiert. Besser ist da schon, ihn am Eindringen zu hindern. Beispielsweise durch massive Schlösser an Eingangstüren und Fensterbeschläge.