Gabionen als Sicht-, Lärm- und Windschutz

Gabionen sind für jede Art der Gartengestaltung geeignet

Irgendwann breitet sich der Garten fast wie ein perfektes Gemälde aus und lockt zum Verweilen ein. Bis dahin vergeht einige Zeit, bis letztlich alles dieses Format einnimmt. Eine wichtige Vorausplanung und deren Umsetzung ist notwendig. Welcher Sichtschutz ist zu bevorzugen und bietet zugleich noch einen zusätzlichen Lärm- und Windschutz.

Eine natürliche Alternative zum üblichen Sichtschutz und altbewährter Sitzgelegenheit sind Gabionen. Kenner lieben diese Steinkörbe und haben in der Zwischenzeit einen festen Platz im Garten- und Landschaftsbau bekommen. Dies betrifft sowohl die öffentliche und auch die private Gartengestaltung.

Vorteilhaft sind die unterschiedlichen Arten der Befüllung. Beispielsweise bieten sich für die Befüllung Natursteine, Kiesel, Glasbruch, Holz sowie andere Materialien an. Sie passen optisch in sämtliche Gartenanlagen. Unabhängig ob ein kleiner Bauerngarten oder ein großzügig und modern angelegter Rosengarten entstehen soll. Steinkörbe sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Bei der Gestaltung von Grundstücksabgrenzungen, Hochbeeten, Hangbefestigungen, Stützmauern, Kräuterspiralen, Säulen usw. sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt.

Gabionen schaffen Harmonie im Garten

Eine kleine Hürde auf dem Weg zu einem stilistischen Garten ist die Begrenzung auf eine gewisse Pflanzenauswahl. Wächst viel zu kunterbunt durcheinander, verliert der Garten seine Anziehungskraft. Nicht so hervorragend ist es, wenn Gartenbesitzer mit unzähligen Eindrücken aus dem Urlaub wiederkommen und die Faszination japanischer Gärten, das würdevolle Auftreten englischer Gärten und das mysteriöse Ambiente von maurischen Innenhöfen vereinen möchten. Eine Alternative ist ein Garten, der durch Gabionen in zahlreiche Teile getrennt werden.

Oder der Garten wird nach einer anderen Thematik durch Steinkörbe getrennt. Die Gartengestaltung wird durch die Blütezeit der Pflanzen und Stauden bestimmt. Die entstehenden Gartenbilder besitzen alle persönliche Eigenschaften. Der erste Garten könnte durch Narzissen und Magnolien bestimmt werden. Der nächste Teil des Gartens wird durch Azaleen, Vergissmeinnicht und Rhododendron in Szene gesetzt. Die Zeit des Sommers wird in diesen Monaten durch weiße und rosafarbene Rosen, in Kombination mit Fingerhut bestimmt. Die Gartensaison wird durch Japan-Anemonen, Japanischem Ahorn und anderen Gehölzen abgerundet.

Mit Gabionen werden vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten erzielt. Die Steinkörbe mit Füllung offerieren neben dem visuellen Aspekt auch einen praktischen Nutzen. Neben dem Schutz vor neugierigen Blicken, Wind und Erosion tragen sie zur Stabilisierung des Geländes bei. Sie bieten Insekten und kleinen Lebewesen einen Unterschlupf. Der Garten kann mit Steinkörben nach persönlichen Vorstellungen Gestalt annehmen. Die Vorteile überwiegen bei der Nutzung von Gabionen. Lediglich der Platzbedarf ist ein wenig größer. Im Regelfall benötigen Mauern aus Gabionen mehr Platz durch ihre Breite.